Der Qualität verpflichtet seit über 50 Jahren

Die Groba AG hat seit ihrer Gründung im Jahr 1963 eine wechselvolle Geschichte erlebt. Die Produktepalette umfasste unter anderem Dosen-Cakes für Mövenpick oder Mini-Tartelettes für Frisco Findus. Als Reaktion auf die Veränderungen im Schweizer Lebensmittelmarkt hat sich die Groba in den letzten Jahren kontinuierlich auf die Herstellung von Brot und Backwaren konzentriert.

 

Meilensteine der Groba AG

1963  Gründung als Aushilfbäckerei durch 6 Mühlen. Grösster Aktionär ist damals die Gebrüder Wehrli AG.

1972  Fritz Wehrli übernimmt die Aktienmehrheit der damals noch kleinen Groba AG.

1986  Neubau in Brüttisellen und massive Erweiterung der Produktionsfläche auf 2300qm

1996  Groba AG übernimmt die Produktion B. Jung AG in Zürich.

1997  Betriebserweiterung in Brüttisellen und Erweiterung der Produktionsfläche auf 3600qm.

2001  Groba AG übernimmt die Marending SA in Bern und gründet die Groba Bern AG.

2006  Groba AG wird erstmals auf höheren Level IFS zertifiziert.

2007  Fusion der Groba Brüttisellen und Bern zur Groba AG mit Sitz in Brüttisellen.

2007  Fritz Wehrli übernimmt Walter Buchmann AG, Bildung der Groba Buchmann Gruppe. Die Groba Buchmann Gruppe deckt das ganze Spektrum von handwerklich-gewerblich bis halb-industrieller Produktion an drei Standorten.        

2007–2008  Ausbau des Standortes Groba Bern.

2009  Groba Brüttisellen und Groba Bern werden BRC zertifiziert.

2010  Groba beginnt ihr Engagement für den nachhaltigen Klimaschutz ein, Zertifikat Energie Agentur.

2010  Die zweite Generation steigt in die operative Führung des Unternehmens ein.

2013  Groba AG wird erstmals FSSC 22000 zertifiziert.

2016  Daniel Wehrli übernimmt Geschäftsführung und VR-Präsidium der Groba AG.

2017  Daniel und Michael Wehrli übernehmen 100% der Aktien der Groba AG.